Archiv

Mit dem Lieblingsbuch zum Sieg

Vorlesewettbewerb 2019 am GBG

Am 9. Dezember 2019 war es wieder soweit: Alle Klassen des sechsten Jahrgangs kamen im Musiksaal zusammen, um den Schulsieger des traditionellen Vorlesewettbewerbs am GBG zu küren.

Die drei Klassensiegerinnen Nea Schaupp (6a), Lilly Rueß (6b) und Linda Föder (6c) traten im Musiksaal vor vollem Publikum gegeneinander an. Zunächst lasen sie eine vorbereitete Textpassage aus einem ihrer Lieblingsbücher vor, anschließend mussten sie sich bei einem Fremdtext beweisen. Die Jury achtete dabei vor allem auf sicheres und flüssiges Lesen, auf eine deutliche Aussprache und ein angemessenes Lesetempo. Ebenso wichtig waren eine sinngemäße Betonung und ein lebendiger Vortrag.

Alle drei Teilnehmerinnen überzeugten als gute Leserinnen und interpretierten ihre Texte auf ihre eigene Art. Da aber nur eine Kandidatin als Siegerin aus dem Rennen hervorgehen konnte, musste sich die Jury entscheiden – und so gratulierte sie schließlich NEA SCHAUPP zu ihrem Erfolg!

Herzlichen Glückwunsch, Nea! Wir drücken ganz fest die Daumen für die nächste Runde beim Regionalentscheid und hoffen, dass der ein oder andere ein spannendes Buch für die Weihnachtsferien entdeckt hat!

Handball-AG kriegt Profi-Tipps

Tim Wieling vom TVB Stuttgart zu Gast

Tim Wieling , Linksaußen des TVB Stuttgart, war am 06.Dezember Gast bei der Handball-AG.

Er übernahm das Aufwärmen und betreute die Mannschaften während der Trainingsspiele. Aufmerksam folgten ca. 30 SchülerInnen den taktischen und technischen Tipps und warteten geduldig auf IHRE Autogrammkarte.

 

 

Ein sehr erfolgreicher Verkaufsstart

Beecological auf dem Winnender Weihnachtsmarkt

Dieses Jahr hat sich unsere Schülerfirma beecologcial des Wirtschaftseminarkuses dazu entschieden, nachhaltige Bienenwachstücher zu verkaufen. Bei Bienenwachstüchern handelt es sich um eine ökologische und wiederverwendbare Alternative für Frischhaltefolie, welche genau wie diese verwendet werden kann, ohne dabei Plastikmüll zu produzieren. Alle Tücher werden durch Handarbeit aus Baumwolltüchern, Bienenwachs und Baumharz von unserem 9-köpfigen Team hergestellt.
Mit unseren verschiedenen Designs (Basic, Weihnachten und Familie) verkauften wir am vorletzten Wochenende auf dem Winnender Weihnachtsmarkt schon sehr erfolgreich unsere ersten Produktionen. Dank der großen Nachfrage waren wir hier schließlich nach zwei Tagen ausverkauft.  

Weitere Verkaufsaktionen sowie ein Online-Shop sind geplant.

Exkursion zum Metall- und Elektroindustrie Truck

Schüler experimentieren und informieren sich über Ausbildungsberufe

Im Rahmen des Gemeinschaftskundeunterrichts verließen die Schüler der Klassen 8a und 9b das Klassenzimmer und besuchten stattdessen den Truck der Metall- und Elektroindustrie als neuen Lernort. Das besondere Fahrzeug, ausgebreitet 20m lang und bis 8m breit, ist ausgestattet mit sechs Experimentstationen und wird von zwei Experten begleitet. Axel Schneider, Pädagoge und Mathematiklehrer, und Helmut Kretter, Maschinenbautechniker und Berater beim Arbeitgeberverband Gesamtmetall, reisen mit dem Truck durch ganz Deutschland und informieren erlebnisorientiert die teilnehmenden Schüler über die unterschiedlichen Berufe in der Metall- und Elektroindustrie. 

Bei dieser besonderen Exkursion erfuhren die Schüler in der Praxisphase unter anderem wie eine computergesteuerte CNC-Fräse programmiert werden muss, um ein Werkstück zu fräsen. Bei anderen Stationen wurde verdeutlichet, wie vielfältig ein Wechselschalter in elektronischen Schaltungen eingesetzt werden kann oder wie ein Aufzug gesteuert wird. Theoretischen Einheiten, in denen auf die Einsatzgebiete von Elektronikern, Technikmechanikern und Mechatronikern eingegangen wird, rundeten die außerunterrichtliche Veranstaltung ab. 

Ein schönes Highlight stellt die Teilnahme der französischen Austauschschüler aus Albertville dar. Somit konnten an einzelnen Stationen deutsche und französische Schüler zusammenarbeiten und gemeinsam experimentieren. Ganz nach dem Motto: Technik verbindet! 

 

 

 

 

 

Betriebserkundung bei der Kreissparkasse

Schüler zu Gast in der Winnender Filiale

Im November besuchten im Rahmen des Gemeinschaftskundeunterrichts alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 die Kreissparkasse in Winnenden. Dabei wurden die Funktionen und diverse Abteilungen einer Bank vorgestellt. Vor allem die Unterscheidung zwischen öffentlich-rechtlichen Banken und privaten Geschäftsbanken sorgte für viele Aha-Effekte. Frau Nina-Laureen Pichl, unter anderem zuständig für den Schulservice, erklärte den Schüler_innen Berufs- und Aufstiegsmöglichkeiten bei der Sparkasse. Dabei lernten die angehenden Oberstufenschüler unter anderem, dass die Sparkasse eine eigene Hochschulakademie besitzt. Herr Robin Loistl, Privatkundenberater, und Herr Sven Ulrich, Vermögenberater, schilderten in Kleingruppen ihren facettenreichen Arbeitsalltag bei der Bank. Für weitere interessante Einblicke sorgte die Auszubildende Lia Bernlöhr, die im dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse ist und über die Inhalte ihrer kaufmännischen Ausbildung berichtete.  Bei der abschließenden Hausführung war der Besuch des Tresorraums für viele Teilnehmer ein besonders Highlight.

Die jährliche Exkursion ist Bestandteil der Bildungspartnerschaft zwischen dem GBG und der Kreissparkasse Waiblingen und dient primär der Studien- und Berufsorientierung.

Seite 1 von 44
1  2  3  4  5  6  >   >>