Religion

„In den notwendigen Dingen Einheit, in den zweifelhaften Freiheit, über allem die Liebe.“ (Augustinus)

Der Religionsunterricht an unserer Schule zielt auf eine ganzheitliche Bildung und Erziehung ab. Einerseits regt er Schülerinnen und Schüler an, Fragen nach Gott und der Welt zu stellen und sich mit den eigenen Glaubenserfahrungen auseinanderzusetzen, andererseits lernen sie Religion als prägenden Bestandteil unserer Gesellschaft und Geschichte kennen.

Der Religionsunterricht am Georg-Büchner-Gymnasium findet in den Klassenstufen 5 und 6 konfessionell-kooperativ, ab der 7. Klasse konfessionell getrennt statt. Ziele sind die Thematisierung des christlichen Glaubens als Möglichkeit der Lebensgestaltung sowie die Reflexion eigener Grunderfahrungen wie Angenommensein, Freundschaft, Liebe, Vertrauen, aber auch Ablehnung, Verlust, Schuld, Versagen oder Trauer. Zudem lernen die Schüler_innen andere Religionen kennen sowie respektieren und setzen sich mit der Frage nach verantwortungsvollem Handeln auseinander.

Arbeitsgemeinschaften und Projekte

Exkursionen

Gotteshäuser erkunden

Bibliorama

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Bibel“ soll den Schüler_innen eine interaktive Begegnung mit biblischen Inhalten und Personen ermöglicht werden. Dazu bietet ein Besuch des Bibelmuseums Stuttgart Gelegenheit.

Gotteshäuser erkunden

Der Religionsunterricht ermöglicht es den Schüler_innen nicht nur die katholische und evangelische Kirche zu besuchen, sondern auch eine Moschee und eine Synagoge zu erleben.

Trott-war

Eine alternative Stadtführung in Stuttgart zum Thema „Gerechtigkeit“ für die Kursstufe.

Schulgottesdienste

Religion heißt auch, gemeinsam zu feiern! Entsprechend diesem Motto bieten wir der ganzen Schulgemeinschaft an, sich am Anfang und Ende des Schuljahres sowie zur Weihnachtszeit in der Schlosskirche zu einem Schulgottesdienst zusammenzufinden. Diese Gottesdienste werden von Schüler_innen verschiedener Klassenstufen gestaltet und musikalisch unterstützt.

Kooperationspartner

Im Rahmen verschiedener Unterrichtsschwerpunkte arbeiten wir mit den Kirchengemeinden vor Ort sowie mit Moscheen und Synagogen im Raum Stuttgart zusammen. Auch unterstützt uns das Rems-Murr-Klinikum bei der Begegnung mit der Frage nach dem Sterben heute sowie die Polizei Waiblingen bei der Drogenprävention. Im Rahmen der Sozialethik bestehen vielfältige Kontakte zu diakonischen und caritativen Einrichtungen im Umkreis.