Albertville-Austausch

Gegenbesuch in Winnenden
Seit Dienstag, 26.April, sind 35 Schüler aus Albertville zum Gegenbesuch in Winnenden.
Brezel-Backen bei der Bäckerei Maurer, Werksbesichtigung der Firma Kärcher, Empfang im Rathaus, Exkursion zum Flughafen Stuttgart sowie ein Sportturnier stehen auf dem Programm.

Am Sportturnier nahmen 70 Schüler_innen vom GBG und den Partnerschulen aus Albertville in der Alfred-Kärcher-Halle teil.10 deutsch-französische Mannschaften ermittelten ihren Meister im Fußball, Basketball und Hockeyspiel.

Wir wünschen allen einen erfolgreichen und schönen Austausch!

weiterlesen...

Rockband rockt in Weiler zum Stein

GBG-Rockband als Vorband von Z'Laut
Am Samstag, 2. April trat die Rockband des GBG in Weiler zum Stein beim Rockfestival „Z’Laut“ auf. Sie spielte als Vorband der Rockband Z’Laut.  

Die Schülerinnen und Schüler der GBG-Rockband hatten sich gemeinsam mit anderen Bands aus der Region beworben und waren vom TSW Weiler zum Stein als Vorband ausgewählt worden. 

Während des halbstündigen Auftritts präsentierte die Rockband unterschiedlichste Hits, u.a. von den Beatles, den Toten Hosen und Elle King. 

Das Publikum war begeistert und belohnte die Rockband mit langem Applaus.

weiterlesen...

Junior Debating-Team im Finale!

Einzug ins Landesfinale!
Am Freitag, 22.04., war das GBG erneut Gastgeber der Debating-Wettkämpfe. In der letzten Vorrunde debattierten verschiedene Gymnasien aus dem Rems-Murr-Kreis, aus Stuttgart und aus Karlsruhe die Streitthemen „Sollten Eltern die online-Aktivitäten ihrer Kinder kontrollieren?“ und „Sollte Religionsunterricht abgeschafft werden?“. Unsere „Junioren“ (Klasse 8-9) gewannen ihre auf Englisch ausgetragenen Debatten gegen das Lessing Gymnasium und das BIZE Weissach i.T. mit jeweils 3:0.

Damit hat unsere Mannschaft eine grandiose Serie mit zwölf Siegen in Folge hingelegt und zieht ungeschlagen ins Landesfinale im Juni ein. Congratulations! Fantastic job!

weiterlesen...

Chemische Alltagsexperimente

GBG-Schüler_innen erklären Grundschülern die Welt der Chemie
Ohne Chemie gebe es keine Kosmetikprodukte, keine Lebensmittel und auch keine Bekleidung. Doch muss Chemie immer kompliziert sein? Oder können die Grundschüler der 4. Klasse der Stöckachschule verstehen, warum ein randvolles Glas mit Wasser bei der weiteren Zugabe von Kochsalz nicht überläuft aber bei der Zugabe von Zucker? Die Erklärung gaben die Zehntklässler der Chemie-AG des Georg-Büchner-Gymnasiums am Beispiel eines Modells. Benutz wurden Tischtennisbälle als Wasserteilchen, Erbsen als Salzteilchen und Tennisbälle als Zuckerteilchen. Zwischen den Wasserteilchen (Tischtennisbälle) entstehen kleine Hohlräume, in die kleinste Salzteilchen (Erbsen) hineinpassen, während die Zuckerteilchen (Tennisbälle) für die Hohlräume zu groß sind. Durch dieses einfache Modell konnte die Veränderung der Dichte erklärt und im nächsten Versuch damit die Ursache für das Schweben im Toten Meer demonstriert werden.

Geleitet von Dr. Judith Gläser wählten die Chemie-AG Teilnehmer im Vorfeld ihre Experimente aus und bereiteten den chemischen Sachverhalt für Viertklässler verständlich auf. An sechs Montagen bauten dann die Gymnasiasten ihre Experimente auf. 2-3 Grundschülern wurden beim Experimentieren von jeweils 2 Zehntklässler angeleitet. Dabei sollten die „Stöckis“ herausfinden: Wie entsteht ein Kleber aus Milch, Essig und Backpulver? Was brennt bei einem flammenden Taschentuch, denn das Taschentuch ist es nicht? Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Warum steigt ein brennender Teebeutel an die Decke? Wie wird ein Luftballon nur durch Temperaturveränderungen in eine Flasche gezogen? Wie kommt ein Gummibärchen mittels Taucherglocke auf den Grund des Sees, um einen Schatz zu entdecken? An 5 thematisch geordneten Stationen wurde mit viel Freude und Spaß experimentiert.

weiterlesen...

Promotion-Film der Uni Stuttgart

Schüler_innen des Seminarkurs "Fliegen" mit dabei
Schüler_innen des Seminarkurses "Fliegen" wirkten bei ihrem Besuch des Schülerlabors zum Thema Aerodynamik an der Universität Stuttgart bei einem Promotion-Film für die Uni mit. Der Film ist auf der Webseite des Fachbereiches der Uni veröffentlicht und wird unter anderem bei Messen eingesetzt werden.

Der Film kann unter http://sdk.physik.uni-stuttgart.de/schulerlabor/aero/ angeschaut werden.

weiterlesen...